MGB sichert sich Double beim Oberstufencup

Riesengroß war die Freude sowohl bei den Mädels als auch bei den Jungs des MGB, nachdem sich beide Mannschaften in spannenden Finalspielen den Wanderpokal des Brettener Oberstufencups holten. Aufgrund der regen Beteiligung an der von Sportlehrer Mirco Heinrich geleiteten Fußball AG ging das MGB mit insgesamt drei Mannschaften beim Hallenfußballturnier der Brettener Gymnasien an den Start. Neben dem Spaß und Ehrgeiz beim gemeinsamen Fußballspiel und sportlichen Wettkampf stand auch der integrative Aspekt im Vordergrund. Gleich sechs Schüler aus unseren Vorbereitungsklassen für Flüchtlingskinder, die bereits seit einigen Monaten regelmäßig an der AG teilnehmen,  verstärkten und bereicherten unsere Mannschaften. Seit ihrer ersten AG Teilnahme im Herbst des vergangenen Jahres erfahren sie nicht nur die Wertschätzung ihrer Mitschüler, sondern es haben sich schnell erste interkulturelle Freundschaften entwickelt. mehr...

Schulinterne Fortbildung „Spielekiste“

Soziales Lernen ist ein elementarer Bestandteil der Klassenlehrerstunden in den Klassen 5-8. Unterstützend dazu gibt es am MGB jetzt einige „Spielekisten“ mit umfassendem Spielmaterial. Die Anschaffung derselben wurde finanziell vom Förderverein der Schule unterstützt. Sport- und Mathematiklehrer Jan Fell sowie Schulsozialarbeiter Markus Gewald schulten an einem Nachmittag interessierte Lehrerinnen und Lehrer. Diese lernten die  umfassenden Möglichkeiten dieser „Spielekisten“ für die Gestaltung von Unterrichts- oder Klassenlehrerstunden kennen. Mit Hilfe von Seilen, Bällen, Augenbinden, Planen oder Bambusstäben lassen sich viele verschiedene Spielsituationen herstellen, in denen Schülerinnen und Schüler Zusammenarbeit, Rücksichtnahme, Absprache oder Vertrauen spielerisch erleben und lernen. Die Spielekisten und die dazu gehörenden Anleitungen sind stets verfügbar und werden fortlaufend erweitert.

 

Abiturjahrgang 2016 spendet für Muskelkranke und die eigene Schule

Nach dem überaus gelungenen Abiball im letzen Jahr haben die Schüler beschlossen, das verbliebene Guthaben für zwei Projekte zu spenden. Der Verein „Philipp & Freunde – SMA Deutschland e.V.“ wurde mit 2.125 Euro bedacht. Diese Spende wird zur Unterstützung von Familien mit muskelkranken Kindern verwendet, um die Lebensqualität zu verbessern. Philipp Kolodzig ist Namensgeber des Vereins und leidet an spinaler Muskelatrophie. Er wird dieses Jahr das Abitur am MGB absolvieren. Bei der zweiten Spende handelt es sich um die Idee, der Schule „Danke“ zu sagen. Für das grüne Klassenzimmer im MGB wurde eine Felsenbirne als Schattenspender gestiftet. Dadurch konnten die Abiturienten der Schule etwas zurück geben und ihren Jahrgang verewigen.

 

Informatik Wettbewerb am MGB

Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schnitzeljagd erfolgreich? Mehr Kinder und Jugendliche denn je starteten beim Informatik-Biber 2016 und stellten sich Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades von Fragen rund um IP-Adressen bei einem Multiplayerspiel bis hin zu Aufgaben über die Eigenschaften von Bonbonnieren oder die Bedeutung von Flaggen am Strand. 

Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 verzeichnet der größte Informatik-Wettbewerb Deutschlands alljährlich neue Rekordzahlen. Nach knapp 250.000 Teilnahmen im letzten Jahr waren in diesem Jahr knapp 290.000 Kinder und Jugendliche dabei und das rund um den Globus: nicht nur Schülerinnen und Schüler in Deutschland, sondern auch von deutschen Schule z.B. aus Mountain View (USA), Quito (Ecuador), Lissabon (Portugal), Shanghai (China) oder Accra (Ghana) stellten sich online den Biber-Aufgaben.

Auch das Melanchthon-Gymnasium nahm wieder an dem Online-Wettbewerb teil und steigerte die eigene Teilnehmerzahl auf rund 350 Schülerinnen und Schüler. Von diesen dürfen sich in diesem Jahr 3 Schülerinnen und Schüler über einen hervorragenden 1.Platz und weitere 17 über einen 2.Platz in ihrer jeweiligen Klassenstufe freuen. Alle erhielten von den Organisatoren eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis als Anerkennung für ihre sehr guten Ergebnisse. Eine Urkunde für den erzielten 3. Rang gab es noch für 91 und eine Anerkennungsurkunde für 127 Schülerinnen und Schüler des Melanchthon-Gymnasium. mehr...

Neigungskurs Gemeinschaftskunde beim Bundesverfassungsgericht

Der Neigungskurs Gemeinschaftskunde der J1 des MGB besuchte am 25.01.2017 eine Verhandlung des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe. An diesem Tag wurde, wie bereits am Vortag, die Verfassungsbeschwerde von fünf Kleingewerkschaften gegen das im Juli 2015 erlassene Tarifeinheitsgesetz verhandelt. „Das Gesetz zur Tarifeinheit fügt eine neue Kollisionsregel in das Tarifvertragsrecht ein. Sie greift, wenn sich die Geltungsbereiche nicht inhaltsgleicher Tarifverträge verschiedener Gewerkschaften in einem Betrieb überschneiden“ (Zitat BverfG). Nach Ansicht der Gewerkschaften verstößt das Gesetz gegen das in Art. 9 Abs. 3 GG verankerte Recht auf Koalitionsfreiheit. mehr...

Loeffelstielzchen feiern Philipp Melanchthons Geburtstag

Die Loeffelstielzchen, also die AG für Alte Musik und Kultur am Melanchthon-Gymnasium Bretten, gaben am Wochenende ein denkwürdiges Konzert zu Ehren ihres Schulpatrons. Die Musik des 16. Jahrhunderts, gespielt auf originalgetreuen Instrumenten und die Gaukler ließen eine einzigartige Epoche lebendig werden. 

Ausgestattet mit beeindruckender Allgemeinbildung und Charisma geleitete Spielgraf Bernardo von der Notenweyde (StD Bernhard Wendel) das Publikum durch die Geschichte Europas und machte gar einen Abstecher ins ferne China. Unterstützt von einer Gefolgschaft aus hochkarätigen Gauklern und Musikanten nahm er das Publikum mit auf eine Reise in die Zeit Melanchthons, dessen Geburtstag durch diese anregende und lebendige Performance mit einem rauschenden Fest gebührend gefeiert wurde. Besonders eindrucksvoll wirkten die Gesangsstücke in deutscher, französischer, spanischer oder türkischer Sprache. Sie wurden mit großer Einfühlung präsentiert und lösten gar Heimweh unter dem ein oder anderen aus. Das Leid der Zivilbevölkerung während der unzähligen Italien- und Türkenkriege kam ebenso zum Ausdruck wie die überschäumende Lebensfreude, die diesem Leid entgegengesetzt wurde. Denn die Musik war, wie der Spielgraf so schön sagte, zu dieser Zeit Ausdruck des Lebens. Das Ensemble bot im wahrsten Sinne des Wortes „Musik, die zum  Verweilen einlädt“. mehr...

Exzellente Leistungen im Bereich Mathematik

Diese Woche erhielten sechs Schüler*innen des Melanchthon-Gymnasiums ihre Zertifikate für hervorragende Leistungen in der Zertifikatsklausur der Universität Karlsruhe. Das MINT-Kolleg der Universität Karlsruhe bietet diese freiwillige Zertifikatsklausur für die am Vertiefungskurs Mathematik teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe des Gymnasiums an. Über eintausend Schülerinnen und Schüler nahmen landesweit an der Klausur der verschiedenen Universitäten teil. Dieses Jahr konnten sich zwei Kandidaten des MGB unter den ersten zwanzig platzieren und allen MGBlern wurden exzellente Leistungen attestiert, da sie sich im ersten Drittel des Bewertungsspiegels wiederfinden. Das sehr gute Abschneiden in der Zertifikatsklausur kann für die Bewerbung um einen Studienplatz in Anrechnung gebracht werden. Die Schülerinnen und Schüler werden von Oberstudienrat Werner Parsch bildlich ausgedrückt auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Mathematik mitgenommen. Auf dieser erleben sie zum Beispiel die Ästhetik eines eleganten Beweises, genießen den Erkenntnisgewinn eines wohl formulierten abstrakten Prinzips und lernen die Mathematik als wunderbare Schule des Denkens kennen. mehr...