Italienisch

Italienisch wird am Melanchthongymnasium Bretten als 3. Fremdsprache angeboten und beginnt in der 8. Klasse als dreijähriges Kernfach. Bis zur 10. Klasse wird Italienisch als 3. Fremdsprache vierstündig unterrichtet.

In der Kursstufe wird Italienisch vierstündig als Neigungsfach unterrichtet.

Warum Italienisch als 3. Fremdsprache?

  • Kenntnisse in mehreren modernen Fremdsprachen bieten mehr Chancen und Schlüsselqualifikationen in einer globalisierten Welt.
  • Der Einblick in andere Kulturen und Lebensweisen bietet eine Horizonterweiterung und interkulturelle Kompetenz.
  • Baden-Württemberg ist einer der wichtigsten Absatzmärkte für Italiens Exporte nach Deutschland.
  • Mit der Kenntnis der italienischen Sprache bietet die Nähe des südlichen Raums Deutschlands zu Norditaliens Wirtschaftszentren (Mailand, Genua, Turin) vielfältige Chancen im Berufsleben
  • An den Universitäten und Fachhochschulen werden viele Studiengänge mit Italienisch angeboten: Magister, Lehramt, Bachelor, Master, Diplom. Auch in Fächerkombinationen mit VWL, BWL, Recht, Kunst & Medien, Geistes- und Naturwissenschaften, Informatik, Musik/Theater/Kommunikationswissenschaften.

Warum haben Schüler Italienisch gewählt?

  • „Ich finde, dass Italienisch eine schöne Sprache ist.“ (Klasse 8)
  • „Weil in meiner Umgebung viele Italiener wohnen.“ (Klasse 8)
  • „Durch den Italienaustausch habe ich die italienische Sprache lieben gelernt. Es wäre mir schwer gefallen, eine so wunderschöne Sprache aufzugeben.“ (Kursstufe)
  • „Ich finde es wichtig, sich auch in anderen Ländern in der Landessprache unterhalten zu können. Auch im Berufsleben werden Sprachen immer wichtiger und Italienisch war für mich eine neue Herausforderung. Es macht Spaß und bringt viel fürs Leben.“ (Kursstufe)

Schüleraustausch

In der 10. Klasse gehen alle Italienischschüler zum Schüleraustausch nach Italien. Dieser Schüleraustausch ist verpflichtender Teil des Schulcurriculums im Fach Italienisch.

Unsere Partnerschule ist das Istituto Tecnico Pacioli in Crema, bei Mailand. Diese Schulpartnerschaft besteht schon seit mehr als zehn Jahren und bietet den Schülern die Möglichkeit, den Alltag in einer italienischen Gastfamilie hautnah zu erleben und das Gelernte auch konkret anzuwenden.