40 Jahre Austausch mit Bellegarde (Frankreich)

Vier Wochen nach den Feierlichkeiten anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Bretten und Bellegarde fuhren 45 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern Heike Busch, Anja Hemmann und Klaus Plümer nach Frankreich. Der Schüleraustausch  zwischen dem Melanchthon- Gymnasium Bretten und dem Lycéé St.Exupéry und dem Collège besteht mittlerweile seit 40 (!) Jahren. In dieser Zeit haben mehr als 3200 Schüler am Austausch teilgenommen.

Pünktlich wurde die Gruppe von den Gastschülern und Gasteltern in Bellegarde freudig begrüßt. Die meisten Schüler hatten schon vorher Briefkontakte mit ihren Austauschpartnern gepflegt und lernten sich jetzt persönlich kennen.

Nach dem Wochenende in den Gastfamilien bestand das Programm aus zwei gemeinsamen Unterrichtseinheiten, in denen die Schüler den Alltag und den Unterricht in einer französischen Schule kennen lernten. Weitere Höhepunkte waren ein gemeinsamer Sporttag mit Badminton und Handball sowie eine Stadtrallye, zwei Museumsbesuche in Chambéry, der Empfang beim Bürgermeister von Bellegarde und ein Tagesausflug mit Führung nach Lyon. Die Schüler waren von der Schönheit und Einzigartigkeit insbesondere der Altstadt Lyons sehr beeindruckt. Da Bellegarde von einer sehr reizvollen Landschaft am Fuße des Juragebirges nicht weit vom Genfer See und den bekannten Skigebieten von Chamonix umgeben ist, machten viele Schüler mit ihren Gasteltern Ausflüge ins Gebirge, wo man bei dem schönen Wetter einen herrlichen Ausblick auf den Montblanc  hatte.

Am Ende des Aufenthalts ins Bellegarde gab es mit den Gasteltern und allen am Austausch beteiligten Schülern einen Abschiedsabend, der allen Schülern sicherlich im Gedächtnis bleibt wird.

Die Tradition des Schüleraustausches mit Bellegarde ist weiterhin lebendig und seit 40 Jahren haben junge Menschen auf beiden Seiten die Schul- und Lebenswirklichkeit in den jeweiligen Gastfamilien kennen gelernt und es bestehen auf beiden Seiten Freundschaften, die Ausdruck der Verbundenheit sind.

Im kommenden Frühjahr erwarten die Schüler des Melanchthon Gymnasiums mit ihren Eltern die französischen Gäste in Bretten und freuen sich auf ein Wiedersehen.