Chorkonzert voller Erfolg

Die Konzerte waren ein ganz besonderes Erlebnis. Der Chor wusste an beiden Abenden das Publikum zu begeistern. Die über 80 Sängerinnen und Sänger präsentierten unter der Leitung von Marianne Abele ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm voller Highlights und Überraschungen. Ein ausführlicher Bericht von Bernd Neuschl ist in der BNN zu finden. Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Musikfreunden.

Seit mehr als fünfzehn Jahren führt der MGB-Chor unter der Leitung von Marianne Abele große Werke der Chorliteratur auf, so beispielsweise Werke von Rutter und Rudin mit dem Sinfonischen Jugendblasorchester Karlsruhe, die „Carmina Burana“ von Carl Orff mit den Löffelstielzchen, Duke Ellington`s „Sacred Concerts“ mit der MGB-BigBand und weitere Werke, teilweise begleitet von professionellen Kammerorchestern. Zu den „Carmina Burana“ wurden Eltern und Ehemalige zur Mitwirkung in einem Projektchor eingeladen, der auf so viel Resonanz stieß, dass er sich für die Aufführung der „Schöpfung“ wieder zusammen fand.

Das Sinfonieorchester Bretten am MGB, in dem Schüler mit Eltern, Lehrern und Ehemaligen seit seiner Gründung 2004 zusammen unter der Leitung von Kirstin Kares und mit Konzertmeister Robert Gervasi musizieren, hat sich in der relativ kurzen Zeit seines Bestehens einen Namen gemacht mit Aufführungen von Sinfonien von u. a. Beethoven, Mozart, Haydn und Schubert. OpenAir-Konzerte im vergangenen Jahr während des Peter-und-Paul-Festes, auf der Ravensburg und im Schloss Gondelsheim fanden großen Anklang.

Nun wagen sich alle drei Ensembles in einjähriger Vorbereitungszeit mit viel Vorfreude gemeinsam an die „Schöpfung“. Probenaufenthalte in Weikersheim und Ochsenhausen vertieften die wöchentlichen Proben.

Für die Solopartien wurden namhafte Solisten engagiert. Barbara Zeller ist bekannt im süddeutschen Raum im oratorischen Fach, hat sich aber auch als Chorleiterin und Pädagogin einen Namen gemacht. Gideon Poppe ist Ensemblemitglied seit der Spielzeit 2007/2008 am Badischen Staatstheater in Karlsruhe, und Claus Temps führt neben einer regen Konzerttätigkeit vorwiegend als Oratoriensänger gerne auch musikalisch-literarische Programme auf.

In vielen Klassen des MGBs lernten die Schüler „Die Schöpfung“ während des Musikunterrichtes kennen und können nun mit einem Konzertbesuch teilhaben an einer lebendigen Musikkultur, die Bestandteil der Schulgemeinschaft am Melanchthon-Gymnasium ist.