Lesen auf höherer Ebene!

Beeindruckende Unterschiede konnten die Hörer beobachten, als am 21. Februar der 58. Vorlesewettbewerb der 6. Klassen aller Schulen, den die Stiftung Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausrichtet, in die nächste Runde ging: ein Wettbewerb, in dem es die Schulsieger des Bezirks  miteinander aufnahmen. Mit wertschätzender Moderation wurden die 12-Jährigen im Stadt-Medien-Zentrum Karlsruhe durch den Vormittag geführt. Das Motto „Sein-Schein-Schwein (gehabt)“ half  sicherlich den Teilnehmern ihre Aufregung zu bezwingen. 19 Kinder, davon fünf Jungen, trugen der Jury ihre 3-minütigen, vorbereiteten Texte vor. Darauf folgte ein Stechen der zehn Besten mit einem fremden Text. Den Sieg auf dieser Ebene trug das Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee heim. Jedes teilnehmende Kind erhielt eine Teilnehmerurkunde sowie eine Jugendzeitschrift und ein Buchgeschenk. Malte Dörr, der mit den „Zeitdetektiven“ von Fabian Lenk für das Melanchthon-Gymnasium am Start war, bescheinigt den Organisatoren gute Arbeit. (Ursula Heymanns)