Betriebsbesichtigung bei BGT Bischoff Glastechnik AG

Am 13.02.2017 besichtigten 26 neugierige Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b mit ihrem Gemeinschaftskundelehrer Rüdiger Söhner das Unternehmen BGT Bischoff Glastechnik AG in Bretten, um einen Einblick in die Produktionsabläufe und die Produkte des Weltunternehmens zu erhalten. Gleichzeitig diente die Betriebsbesichtigung als Vorbereitung auf das im April anstehende Praktikum im Rahmen der Berufsorientierung am Gymnasium.

Mit viel Fachwissen und voller Begeisterung führte Jürgen Gropp die Klasse, die mit grellen Warnwesten auch bei der Belegschaft des Unternehmens für Aufsehen sorgte, durch die Produktionsstätten. Die Reise in die Welt der Glastechnik führte die Jugendlichen zuerst ins Basislager, in das täglich 20 Tonnen Glas geliefert werden. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler riesige Glasplatten bestaunen, die in den verschiedenen Produktionshallen weiterverarbeitet werden. Herr Gropp berichtete stolz von den Aufträgen, die die Firma weltweit umsetzt. Zu den bekanntesten und renommiertesten Bauprojekten mit Funktions- und Spezialgläsern von BGT zählen die Elbphilharmonie in Hamburg, die Central Library in Seattle, die Messe in Mailand oder auch das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Während der Führung durch das Werk der BGT Bischoff Glastechnik AG in Bretten zeigte Jürgen Gropp den Besuchern vom MGB, wie das Glas gereinigt, geschliffen, poliert und bedruckt wird. Besonders beeindruckend war für die Schülerinnen und Schüler des Melanchthon-Gymnasiums das Siebdruckverfahren, bei dem die Farbe auf das Glas gepresst wird und somit für immer darauf haften bleibt. Herr Gropp führte den staunenden Jugendlichen hierbei einen der größten Siebdrucke der Welt vor. Er verschaffte den Schülerinnen und Schülern einen umfangreichen Einblick in die Firma und weckte vielleicht bei dem ein oder anderen so starkes Interesse, dass dessen beruflicher Weg nach dem Abitur zu dem weltbekannten Unternehmen BGT Bischoff Glastechnik AG in Bretten führt.

Bericht von Jule Kritzer und Isabell Erhardt (Klasse 9b)