Abiturfeier 2016

Am Freitag, den 24. Juni 2016 wurden 126 Abiturientinnen und Abiturienten des Melanchthon-Gymnasiums in einer feierlichen Zeugnis- und Preisverleihung im Sportzentrum Im Grüner verabschiedet. In ihrer Rede griff Schulleiterin Frau Elke Bender geschickt das Motto des diesjährigen Abiturjahrgangs „Abikropolis - Die Götter verlassen den Olymp“ auf, indem sie so manchen metaphorischen Vergleich des Melanchthon-Gymnasiums mit dem Olymp wagte und somit ihre Zuhörerinnen und Zuhörer das ein oder andere Mal zum Lachen brachte. Frau Bender gratulierte dem Abiturjahrgang herzlich zu seinem Erfolg und betonte, dass sich nun für die jungen Menschen große berufliche Perspektiven eröffnen würden. Der Gesamtdurchschnitt am Melanchthon-Gymnasium beträgt 2,5. Einmal konnte die Traumnote 1,0 vergeben werden, ein Fünftel des Abiturjahrgangs, 26 Schülerinnen und Schüler, haben eine eins vor dem Komma auf dem Abiturzeugnis. Alle Schülerinnen und Schüler mit einem Notendurchschnitt von 1,0 bis 1,5 erhielten für ihre hervorragenden Leistungen einen Preis und ein Online Stipendium der Firma e-fellows.net.  Weitere Preise der Institutionen für hervorragende Leistungen und der einzelnen Fachbereiche wurden wie folgt vergeben: Nico Link erhielt den Norbert-Keller-Preis im Fach Biologie. Die Preise in den Fächern Englisch und Bildende Kunst wurden von Market Engineers Network gestiftet. Dr. Ulrich Kahle überreichte den Englischpreis an Aaron Hesser und den Preis im Fach Bildende Kunst an Miriam Harborth. Aaron Hesser erhielt auch den Preis im Fach Französisch, gestiftet vom Rotary-Club Bruchsal-Bretten. Den Buchpreis inklusive der Mitgliedschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft erhielt Tobias Telge. Lars Hilmer, Benjamin Zeeb, Sarah Eigenblut und Diana Sämann wurden jeweils mit der Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ausgezeichnet. Der Preis der Stiftung Humanismus Heute im Fach Latein wurde Annika Dolt überreicht. Melina Dilanas wurde mit dem Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker ausgezeichnet. Den Informatikpreis gestiftet von msgGillardon Bretten, überreicht durch Frau Cordua erhielt Tobias Telge. Er wurde auch mit dem Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und dem Ferry-Porsche-Preis ausgezeichnet. Vanessa Lutz erhielt den Scheffel Preis für die beste Gesamtleistung im Fach Deutsch. Elvira Zorn wurde für hervorragende Leistungen im Fach Musik mit einem Preis, gestiftet von Musikhaus Ulrich Dürr, Gondelsheim ausgezeichnet. Annika Dolt erhielt die Schnabel Medaille im Fach Geschichte. An Christian Konstantin wurde der Südwestmetall-Schulpreis Ökonomie des Verbands der Metall- und Elektroindustrie im Fach Wirtschaft und an Diana Sämann der Schulpreis der Fachschaft Wirtschaft vergeben. Sarah Kern wurde der Schulpreis der Fachschaft Gemeinschaftskunde überreicht. Lennart Jungbauer erhielt den Schulpreis der Fachschaft Geographie. Jonas Mensinger, Kristine Seibel und Benjamin Zeeb wurden im Fach Sport mit der Alfred-Maul-Gedächtnismedaille ausgezeichnet. Diana Sämann erhielt den Preis der Dante Gesellschaft (Feltrinelli) im Fach Italienisch. Für den Melanchthon-Preis der Melanchthon-Schülerpreis-Stiftung wurden Diana Sämann und Melina Dilanas vorgeschlagen. Diana Sämann, Tobias Telge und Melina Dilanas wurden für ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes vorgeschlagen. Die ehemaligen Schülersprecher im Schuljahr 2014/2015 Aaron Hesser und Amy Hausner erhielten eine Urkunde. 
Fotos: Fotogalerie Stuttgart