Neue Streitschlichterausbildung am MGB

Im April wurden 19 neue Streitschlichter am MGB ausgebildet. Die engagierten Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 und 9 erfuhren während der drei Ausbildungstage viel über Kommunikation, Empathie, offenes Fragen und Eskalationsstufen, aber auch über das richtige Eingreifen bei Konfliktsituationen und die Vernetzung der Streitschlichtung in der Schule. Das „Eisbergmodell“ oder die „5 Phasen der Mediation“ bilden dabei Grundlagen für eine wertschätzende Gesprächsführung. Nach den theoretischen Ausbildungsanteilen wurde in Rollenspielen geübt. Dabei schlüpften die Teilnehmer abwechselnd in die Rolle der Streitenden und in die der Mediatoren. Durchgeführt wurde die Ausbildung vom Schulsozialarbeiter des MGB, Markus Gewald, der dabei personelle Unterstützung von aktiven Streitschlichtern erhielt. Die Lehrkräfte Eva Betz und Alexander Droß betreuen die neu ausgebildeten Schüler weiter im Alltagsbetrieb. Die Streitschlichtung ist eine wichtige Einrichtung am MGB. Jede zweite Pause sind die Mediatoren für Schülerinnen und Schüler präsent und ansprechbar bei Konfliktsituationen. Die neu ausgebildeten Streitschlichter ergänzen das bestehende Streitschlichter-Team und werden ab dem neuen Schuljahr eingesetzt.