Gäste aus Polen am MGB

Lesen Sie hier einen von beteiligten Schülerinnen verfassten Bericht über den deutsch-polnischen Schüleraustausch vom 19.05 bis 27.05.2017 in Bretten. 

Nach einer langen Zeit des Wartens durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 d ihre polnischen Austauschpartner am Freitag, den 19.05.2017 spät abends auf dem Bahnhof in Bretten begrüßen. Der erste Teil des deutsch-polnischen Austauschprogramms hatte bereits Ende März in Warschau und Danzig stattgefunden. In dieser Zeit hatten sich bereits zahlreiche Freundschaften ergeben, so dass viele der deutschen Schülerinnen und Schüler sich auf den zweiten Teil des Austauschprogramms freuten, der in Bretten stattfinden sollte.

Am ersten Abend durften die polnischen Austauschpartner die deutschen Familien kennen lernen. Das folgende Wochenende wurde für unterschiedliche Unternehmungen mit den Gastfamilien genutzt. So standen auf dem Familienprogramm vom Wochenende Tagesausflüge nach Tripsdrill, Besuche von Bundesligaspielen in Hoffenheim und Dortmund, Grillpartys und viele weitere Unternehmungen. mehr...

Erfolgreiche Teilnahme am Kreisfinale Leichtathletik

Die zwei Leichtathletik-Mannschaften des MGB nahmen am 31.5.2017 erfolgreich am Kreisfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Karlsruhe teil.

Die Mädchenmannschaft errang nach einem dramatischen Sieg in der abschließenden 4x100 Staffel den zweiten Platz in der Gesamtwertung in der Wettkampfklasse II. Die Jungenmannschaft gewann im Wettkampf II den ersten Platz.

#Jugend (er)forscht!


Die Theatergruppe des Melanchthon-Gymnasiums Bretten unter der Leitung von Sven Reinwald setzte sich in ihrem selbst erarbeiteten Stück mit Vorurteilen und Klischees über Jugendliche auseinander. Das Stück #Jugend (er)forscht!, das am vergangenen Donnerstag seine Premiere feierte, ist eine Collage von Szenen über Themen, die die Jugendlichen beschäftigen und bewegen. Es fügt sich zum Großteil aus ihren eigens geschriebenen Texten zusammen, was der Aufführung eine private und persönliche Atmosphäre verlieh.

Die Szenen umfassten eine Spannbreite von witzig bis berührend: Mal sah man innere Monologe über den Druck und die Orientierungslosigkeit, die man in der Phase der Jugend fühlt und erfährt, mal eine „Like und Follow“-Schlange, die sich über die Bühne wand. Der Stückverlauf war immer wieder durchsetzt von Zitaten aus diversen Regelwerken, verfremdeten Szenen aus klassischen Stücken und  Interviewsegmenten, die über eine große Videoleinwand eingespielt wurden.

Diese Interviews wurden mit Schüler_innen und Lehrer_innen des MGB geführt und stellten Fragen, die auch das Publikum aktiv zum Nachdenken anregten. Wo siehst du dich in zehn Jahren? Fühlst du dich jugendlich oder erwachsen – oder vielleicht beides? Doch nicht nur die filmischen Elemente setzten Akzente, sondern auch das kunstvolle, von Fleur McKeverne gestaltete Bühnenbild. mehr...

Welcome to the Jungle: Konzerte der MGB Big Band 2017

Am vergangenen Wochenende fanden die drei Konzerte der MGB Big Band statt. Bereits bei den MGB Jazz Youngstern herrscht ein enormes Angebot an Talenten. Gleich drei Gitarristen und zwei Bassisten konnte Bandleader Pfaus auf die Bühne schicken. „Ballad for a blue horn“, bot absolut keinen Grund, sich blue, also traurig zu fühlen. Auch Blue Beamer, ein uptempo Stück mit treibender Percussion verbreitete gute Laune. Bei Santanas „Black Magic Woman“ spielt naturgemäß die Gitarre eine tragende Rolle, aber die ganze Band zeigte sich hochkonzentriert und musizierte sich so in die Herzen der Zuhörer. Die Jüngsten standen bereits mit einer erstaunlichen Präsenz und Gelassenheit im Scheinwerferlicht.  Verdienter Jubel des Publikums und Rufe nach Zugaben, die natürlich erhört wurden, waren Lohn für eine Spitzenleistung. 

Den Mitgliedern der Jazz Combo standen aufgrund der sommerlichen Temperaturen schon vor dem ersten Lied die Schweißperlen auf der Stirn. Aber das schien sie eher zu beflügeln. Sie spielten äußerst selbstbewusst los. Vielleicht weil die Musik so vielen unterschiedlichen Charakteren die Möglichkeit gibt, sich in einem geschützten Raum und auf hohem Niveau zu entfalten. Unweigerlich fällt einem Schillers geflügeltes Wort ein, dass der Mensch nur da ganz Mensch ist, wo er spielt. 

Bei „This Masquerade“, einem rassigen Bossa Nova, kamen die Querflöten wunderbar zur Geltung. Und so wurde im Verlauf dieses Konzertes die Aufmerksamkeit auf jeden Einzelnen gelenkt. Jede und jeder sieht sich wertgeschätzt als unverzichtbarer Teil des Ganzen. Da wird schon mal ein geplantes Konzert von Bruno Mars in Berlin gecancelt, denn die Big Band geht vor. Pfaus zeigte sich als begnadeter Pädagoge, widmete der Verzicht übenden Schülerin den nächsten Song. Der Verzicht wurde belohnt durch eine unvergessliche Erfahrung. Ausdruck dieser Freude am eigenen Tun war denn auch der Tanz der Trompeterinnen in der letzten Reihe. Selten sieht man Schüler so gelöst im schulischen Kontext. 

mehr...

Bewusster Umgang mit hochwertigen Lebensmitteln: Schnippeldisko begeisterte Brettener SchülerInnen

Unter dem Motto “Teller statt Tonne“ fand vormittags im Rahmen eines Projekttages eine sogenannte Schnippeldisko des Netzwerkes Slow Food Deutschland e.V. statt. Unter Leitung von Andrea Lenkert-Hörrmann von der Agentur für nachhaltige Entwicklung und moderiert von Studierenden der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, aus der Jugendabteilung „Slow Food Youth Deutschland“, schnippelten und tanzten ganze Scharen motivierter Schüler. Angeleitet von „Flaming-Kitchen“-Koch Wam Kat, bereiteten die jungen Küchenhelfer der Klassenstufen 5 bis 7 zuvor eingesammelte Ausschussware der regionalen Bio-Bauernhöfe Kohler und Bonnet für einen nährstoffreichen Gemüseeintopf vor.

Woher kommt unser Essen, und müssen wir wirklich soviel davon wegwerfen?

Mit musikalischer Begleitung durch zwei DJ´s und viel Wissenswertem über Gemüse, den Anbau und die Herkunft unserer Nahrung, wurde das Festzelt in eine ganz besondere Großküche verwandelt. Auch der Lehrer und Musiker Bastian „Brad“ Witt nahm mit seiner fünften Klasse des MGB an der Verwertung der nicht genormten und manchmal „unschönen“ Nahrungsmittel teil. mehr...

Einladung zur Theateraufführung

#Jugend (er)forscht!

Eine Eigenproduktion der Theatergruppe des MGB
Am Donnerstag, den 1.6.17 und am Freitag, den 2.6.17 um jeweils 19.30 Uhr lädt die Theatergruppe des MGB unter der Leitung von Sven Reinwald herzlich ein, die Aufführungen in der Aula des MGB zu besuchen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt.

31. Schultheaterwoche Karlsruhe

Die Theater AG2 nahm in der Woche vom 17. bis 24. Mai zum ersten Mal an der Karlsruher Schultheaterwoche teil und sammelte dabei wertvolle Erfahrungen. Ein Krankenhausbett, eine Stellwand, Mulch, Spaten und drei Knollensellerie. So machte sich das Ensemble mit dem von der Firma VisuCom Medientechnik gestellten Sprinter auf den Weg zum Sandkorn-Theater, um dort Shakespeares „Hamlet“ zu geben. Die besonderen Raumverhältnisse dort mussten die Spielerinnen und Spieler erst einmal aufsaugen und verarbeiten. Nach nur knapp zwei Stunden mit Schminken, Umziehen und Aufwärmen ging es aber mutig ans Werk und das Ensemble konnte durch die starken Bilder und zahlreiche Gänsehautmomente das Publikum und das Feedbackteam überzeugen. Dank Christian Bärtl, der als ehemaliger MGBler die Licht- und Tontechnik souverän bediente, lief die Aufführung auch in dieser Hinsicht glatt. Auch wenn für einige Zuschauer aufgrund der modernen Inszenierung der Handlungsstrang nicht immer greifbar schien, so verfehlte das intensive Spiel der Jugendlichen doch nie seine Wirkung. mehr...