• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Jetzt heißt es abstimmen!

Bis zu 2.500 Euro für die Pestalozzischule und das Melanchthon Gymnasium Bretten – bis 5. Dezember kostenlos online mitentscheiden 

Jetzt heißt es Stimmen sammeln! Die Pestalozzischule hat sich zusammen mit dem MGB Bretten beim Förderwettbewerb SpardaImpuls angemeldet und kann auf 2.500 Euro Preisgeld hoffen. Die Kinder und Jugendlichen sowie das Kollegium der beiden Schulen freuen sich sehr, dass sie mit ihrem Projekt  COME TOGETHER  zur Teilnahme an dem Förderwettbewerb zugelassen wurden. Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg unterstützt in diesem Jahr Schulprojekte weiterführender Schulen in Baden-Württemberg aus den Bereichen „Umwelt, Natur, Klima“, „Soziales“ und „Berufsvorbereitung“. Um abzustimmen genügt es, auf der Homepage www.spardaimpuls zur Pestalozzischule Bretten zu scrollen, „Codes anfordern“ zu klicken und die eigene Mobilfunknummer zu hinterlassen. An diese wird automatisch eine kostenlose SMS mit drei Codes versandt, die innerhalb von 48 Stunden dann für bis zu drei Schulprojekte vergeben werden können. Oder man vergibt drei Stimmen für das eigene Vorhaben. Alle in der Schule würden sich über viele, viele Stimmen freuen.

Mit der Förderung wollen die beiden Schulen die Kinder und Jugendlichen aus geflüchteten Familien, die in der Gemeinschaftsunterkunft in Diedelsheim leben im Begegnungscafé unterstützen. Es werden Spieleangebote durch die Schüler, Lehrer und Schulsozialarbeiter organisiert, sowohl im Begegnungscafé als auch in der Schule. Dazu benötigen die Schulen Gelder für Bewirtung und Spielmaterial.

Doch jetzt heißt es für die Schule Stimmen sammeln für ihr Projekt. Die 250 Schulen mit den meisten Stimmen erhalten eine Förderung. 2.500 Euro erhalten die Schulen, die bei der Onlineabstimmung unter den ersten zehn Plätzen landen. Ab Platz 11 gibt es 2.000 Euro. Die Plätze 21 bis 30 erhalten 1.500 Euro, 1.000 Euro gehen an die Plätze 31 bis 40 und die Plätze 41 bis 50 bekommen 750 Euro.  Für alle weiteren Projekte ab Platz 51 bis 250 gibt eine Förderung von 500 Euro. Jede Schule, die sich im Förderwettbewerb befindet, bekommt von der Stiftung Bildung und Soziales Flyer und Plakate um vor Ort bei den Familien, Freunden und in der Lehrerschaft für die Abstimmung zu werben, die bis zum 5. Dezember, 18 Uhr, läuft.

Aktuell nehmen bereits über 150 Schulen an dem Wettbewerb teil. Täglich kommen weitere hinzu, die Bewerbungsfrist endet erst am letzten Abstimmungstag, den 5. Dezember. Bewerben können sich alle weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg mit eigenem Förderverein. Eine Jury aus der WWF Deutschland, der NaturTalentStiftung und Herzenssache e.V. vergibt zudem Jurypreise im Gesamtwert von 15.000 Euro. Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank möchte mit dem Wettbewerb zeigen, wie innovativ Schulen in Baden-Württemberg sind und erreichen, dass sich weitere Fördervereine gründen und die vorhandenen stärker in das öffentliche Bewusstsein rücken. www.spardaImpuls.de